abriso jiffyAirpack srl, der Eigentümer der europäischen Gesellschaften Jiffy Packaging, TAP Telion und Airpack hat heute den Verkauf seiner Geschäftsanteile an das belgische Unternehmen Abriso NV abgeschlossen.

Airpack hat Jiffy Packaging im Jahre 2014 gekauft. Seitdem ist das Unternehmen signifikant gewachsen und konnte eine starke Expansion verzeichnen. Sergio Folli von Airpack sagte: “Wir freuen uns, den Abschluss des Verkaufs an Abriso bekannt zu geben. Airpack hat unsere über ganz Europa verteilten Unternehmen und qualifizierten Mitarbeiter mit den neusten Technologien und Investitionen unterstützt. Wir glauben, dass die Kombination mit Abriso eine starke Basis für zukünftiges Wachstum, zum Nutzen all unserer Interessengruppen (Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten), darstellt. Ich wünsche der neuen Teamzusammensetzung aus Abriso und Jiffy Airpack für die Zukunft allen denkbaren Erfolg.”

Abriso ist spezialisiert auf die Extrusion von Polyethylen (PE) und Polystyrol (PS), Schaum und Luftpolsterfolie (PE) für die Verpackungs- und Bauindustrie. Diese Produkte werden hauptsächlich als Schutz- und Isoliermaterialien verwendet, insbesondere PE- Schaum, PE- Luftpolsterfolie und PSIsolierplatten (XPS).

Airpack, mit Sitz in Ossago Lodigiano in der italienischen Lombardei, besser bekannt unter dem Namen „Jiffy Packaging“ , ist auch aktiv in der Extrusion von Polyethylen (PE) und Polypropylen (PP), Produkte für Verpackungs- und Bauanwendungen. Abriso verfügt über Produktionsstandorte in Belgien (Anzegem), Frankreich (St. Rambert d'Albon und La Ferté St Aubin), der Slowakei (Čečejovce), Polen (Gora und Bolechovo), Rumänien (Cluj Napoca),
Ukraine (Brovary-Kiew) und Ungarn (Sarvar) und erzielte 2018 mit 650 Mitarbeitern einen konsolidierten Umsatz von 101 Mio. EUR.

Airpack (Jiffy) verfügt über Produktionsstandorte in Italien (Ossago Lodigiano), Belgien (Wellen), Polen (Gliwice), Ungarn (Budapest), der Tschechischen Republik (Prag und Brno), Rumänien (Pietra Neamt), Deutschland (Braunschweig und Bopfingen) und Großbritannien (Winsford) und erzielte 2018 mit 990 Mitarbeitern einen Umsatz von 145 Mio. EUR.

Jan Dejonge, CEO von Abriso, sagte: “Wir freuen uns, die Übernahme von Airpack heute zum Abschluss bringen zu können. Wir sind angesicht der neuen Möglichkeiten, die uns diese Kombination bietet, um das Angebot für unsere Kunden in Bezug auf unser Produktspektrum und unseren Kundeservice eurpaweit zu verbessern, sehr erfreut. Die Kombination der geografischen Standorte und der neuesten Technologien schafft eine solide Basis für weitere Verbesserungen bei der effektiven Reaktion auf zukünftige Kundenanforderungen.”

Die neue Gruppe beschäftigt 1.600 Mitarbeiter an 19 Standorten in 11 europäischen Ländern und wird einen Jahresumsatz von 250 Millionen Euro erzielen. Der Investmentfonds Bencis Capital Partners hält eine Mehrheitsbeteiligung von 59% an Abriso. Das Management hält 41% über Abriso Invest.

Airpack wurde von Gitti & Partner und Abriso von Allen & Overy unterstützt.